Skip to content

Neue Spiegel mit integrierten Blinkern

Ich habe meine Fazer mit neuen Spiegel ausgerüstet. In den Originalen habe ich nicht genug gesehen. In der Hälfte der Spiegelfläche waren immer meine Unterarme zu sehen. Und so interessant sind die auch nicht. ;-). Gekauft habe ich sie mit kleinen Zubehöhrspiegeln, die ich aber sofort gegen die originalen, die ich beim Kauf mit bekam, getauscht habe, da ich darin garnichts gesehen habe und das Sicherheitsrisiko mir zu gross war. Bevor ich die Spiegel ersetzt habe, habe ich einen Tip aus dem Fazer-Forum aufgegriffen. Dort wurde auf eine Seite in einem amerikanischem Forum hingewiesen, wo jemand die Spiegel so umgebaut hat, dass sie nicht mehr wie Insektenfühler nach oben stehen, sondern mehr waagerecht. Diesen Umbau habe ich auch gemacht und bin damit erst einmal eine ganze Zeit rumgefahren. Die Optik ist aber nicht unbedingt der Brüller und wirklich optimale Rücksicht hatte ich auch damit nicht. Also habe ich mich nach Alternativen umgesehen.

Leider ist es so, dass wirklich schöne Spiegel zu klein und damit für den Stassenvekehr nicht zugelassen sind. Damit hätte ich wieder das Problem mit der mangelhaften Rücksicht. Ausserdem wollte ich keine 100 Euro pro Spiegel ausgeben. Da ich auch auf neue LED-Blinker umrüsten wollte, bin ich dann auf diese Spiegel mit Blinkern gestossen. Die sagten mir optisch zu und der Preis ist auch ok. Leider war bei den Spiegeln kein Adapterstück mit Linksgewinde für den rechten Spiegel dabei. Aber ich hatte noch den von den anderen Spiegeln rumliegen. Der ist aber in Chrom. Deshalb werde ich ihn noch austauschen.

Für die Kupplungsseite braucht man auch noch einen Spiegelhalter, den ich aber auch schon hatte.

Spiegel links
Spiegel links mit Kupplungshalter

Montage ist recht einfach. Als erstes werden die beiden schwarzen Innenverkleidungen demontiert. Dann kommt man an die Schrauben um die Originalspiegel demontieren zu können. Man kann die Löcher jetzt einfach offen lassen oder Abdeckungen für die Spiegellöcher montieren. Passende Abdeckungen hatte ich schon, also montiert. Das Ergebnis sieht dann so aus.

Edit: Wegen häufiger Rückfragen: Die Abdeckungen sind von Rizoma. Sie sind für die FZS 1000 aber leider nicht mehr im Programm. Evtl. gibt es bei diversen Händlern noch Restposten.

Spiegellochabdeckung
Spiegellochabdeckung
Abdeckung
Nahaufnahme der Spiegellochabdeckung

Da in den Spiegeln Blinker drin sind, müssen die natürlich entsprechend angeklemmt werden.

Blinker in dem Spiegel
Nahaufnahme des Blinkers im Spiegel

Die Kabel habe ich dicht am Lenker entlang bis zum Kabelbaum am Lenkkopf geführt, der dann nach vorne in die Verkleidung geht. Kabel waren etwas kurz, also habe ich sie verlängert und mit Schrumpfschlauch isoliert. Am Ende habe ich passende Kabelschuhe aufgequetscht um die Kabel mit den passenden Kabeln der vorderen Blinker zu verbinden.

Kabel zu den Blinkern
Der verchromte Adapter ist auch gut zu erkennen
Draufsicht auf den Spiegel
Kabelverlauf an der Handarmatur

Wenn die alten vorderen Blinker abgeklemmt sind, kann man sie gleich demontieren. Nun verbleiben zwei unschöne Löcher un der Verkleidung, für die es nicht wirklich Blindabdeckungen gibt. Zumindest habe ich keine gefunden. Hat man schon kleinere Blinker montiert gehabt, hat man eine Platte mit innerer Gegenplatte. Da reicht dann eine Schraube durch und das Loch ist verschlossen. Sieht natürlich nicht so toll aus. Ich habe mir aus VA Blindplatten anfertigen lassen, die von hinten ein Gewinde angeschweisst haben. Schön poliert sieht das richtig Klasse aus. Nun können auch die beiden Innenverkleidungen wieder montiert werden.

Abdeckung der Blinkeraufnahme
Abdeckung der Blinkeraufnahme aus VA

So sieht das dann von hinten und vorne aus.

Gesamtansicht von hinten

Gesamtansicht von vorne

Da ich die hinteren Blinker auch gegen LED-Blinker ausgetauscht habe, musste ein neues Blinkrelais her. Es war sowieso ein mechanisches verbaut, welches nicht mehr zuverlässig funktionierte. Ich habe dann ein lastunabhängigen Blinkrelais von Kellermann genommen. Finde ich mit 30 Euro zwar etwas teuer, funktioniert aber wunderbar und die Warnblinkanlage geht auch noch.

So sieht der Anschluss für das Relais aus.

Anschluss des Blinkrelais
Anschluss des Blinkrelais

Das Relais wird einfach mit Kabelbinder an der Rahmenquerstrebe unter der Sitzbank befestigt. Für das Foto habe ich es etwas hochgedreht. Sonst ist es direkt unter dem Rohr und kaum zu sehen. Ist das Relais angeschlossen steht einer Funktionsprobe nichts mehr im Wege. Funktioniert alles zur Zufriedenheit, können alle Kabel sauber verlegt und alles montiert werden was ans Motorrad gehört.

Universalblinkrelais
Universalblinkrelais von Kellermann

So sieht die Heckansicht dann mit den LED-Blinkern und weissem LED-Rücklicht aus.

Blinker hinten
Hintere LED-Blinker und weisses LED-Rücklicht