Skip to content

Eifeldiplom Professional vom 15.08.2009

Nachdem ich das Classic- und Masterdiplom gefahren bin, stand heute das Professionaldiplom als kröhnender Abschluss des Hattrick in diesem Jahr an. Startpunkt war nicht, wie bisher, Bad Münstereifel, sondern Kronenburg. Tourbüro war vor dem Hotel Kronenburg in dem wunderschönen historischen Altstadtkern, wo Kfz keinen Zufahrt zu haben. Also hiess es die letzten 200 m per Pedes zurückzulegen. Man konnte bei der Buchung der Tour angeben, ob man ein Frühstück, bestehen aus 2 belegten Brötchenhälften und Kaffee ohne Ende, haben wollte. Da ich die Option gewählt habe, bin ich in den Genuss des hervorragenden Service des Hotelpersonals gekommen.

Nach Empfang der Unterlagen waren wieder die üblichen Vorbereitungen zu treffen, wie Markierung des Helmes mit farbigen Punkten und Aufkleben der Startnummer auf dem Motorrad. Danach Studium des Roadbooks, welches sich auch lohnt, wenn man nach Navi fährt, da auch viele Kommentare zu einzelnen Streckenabschnitten geschrieben sind.

dsc04868

dsc04869

dsc04872

dsc04873

dsc04874

dsc04875

dsc04877

11:00 Uhr war dann Start. Wie immer jede Minute eine Gruppe von 5 Motorrädern. Diesmal sind wir als Zweiergruppe unterwegs gewesen, was einen sehr harmonischen Fahrstil zuliess. Obwohl wir in Mittelfeld gestartet sind, sind wir nur von wenigen überholt worden. Durch einen kleinen Fahrfehler des Navigierenden sind wir etwas vom Weg abgekommen und haben erst dann bemerkt, welche Schlange wir hinter uns hatten. 😉 Allerdings hatte auch Niemand versucht zu Überholen. Denn wir haben Jeden überholen lassen, der wollte. Es soll ja jeder auf seine Kosten kommen.

Mittagspause war dann im Cafe Maus, dem Abschlusslokal der Classic-Tour. Dort gab es eine Terrine voll Pichelsteiner Eintopf, der sehr lecker war. Mal etwas anderes, wie immer Pommes, Bratwurst oder Schnitzel.

dsc04878

dsc04879

dsc04880

dsc04881

Abschluss der Fahrt war dann wieder der Bikertreff Haus Waldfrieden, wo das Eifeldiplom übergeben wurde und Abschlussfotos vor dem Eifeldiplombanner gemacht werden konnten.

dsc04882

dsc04883

dsc04886

dsc04884

dsc04888

Insgesamt wieder eine tolle Veranstaltung mit klasse Streckenauswahl. Mit An- und Abfahrt bin ich 600 km gefahren. Ich denke, wir werden uns das nächstes Jahr wieder „antun“.

Ich habe gesehen, dass wohl im Internet nach Navirouten der Eifeldiplome gesucht wird. Auf Wunsch von Hämi, dem Organisator der Eifeldiplome, werden die Routen von mir nicht veröffentlicht!